Naturschutz und Erneuerbare Energie

Insekten und Windkraft? Faktenpapier des BfN veröffentlicht

Das BfN zählt nach aktuellem Forschungsstand die Windkraft nicht zu den Hauptursachen des weltweiten Insektenrückgangs. Ein jetzt veröffentlichtes Faktenpapier nimmt Bezug auf Modellrechnungen des DLR.

Im Zusammenhang mit der aktuellen Debatte um den Insektenrückgang hat das Institut für Technische Thermodynamik des DLR die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die mögliche Wechselwirkungen von Fluginsekten und Windparks auf der Basis von Modellrechnungen untersucht hat.

Um diese Ergebnisse im aktuellen Forschungskontext einzuordnen, hat das BfN nun ein Faktenpapier veröffentlicht. Das BfN stellt darin klar, dass vor dem Hintergrund des weltweit und in Deutschland seit mehreren Jahrzehnten belegten Insektenrückgangs, die Hauptursachen vielfach erforscht sind und Kollisionen mit z. B. Windkraftanlagen nicht dazu gezählt werden. Daher liegen diese auch nicht im Fokus der Forschungstätigkeiten des BfN.

Weitere Informationen

BfN-Faktenpapier: Insektenrückgang – potenzieller Einfluss der Windenergienutzung in Deutschland?

BfN-Themenseite zum Insektenrückgang: Daten und Fakten

DLR-Studie zu Wechselwirkungen von Fluginsekten und Windparks

DLR-Faktenblatt zur Studie

 

 

Wir benutzen Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Zudem verwenden wir ein statistisches Analysetool, um zu verstehen, auf welche Weise unsere Seite genutzt wird, um entsprechende Verbesserungen daran vorzunehmen. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie diese in Ihrem Browser deaktivieren sowie einen Opt-Out-Cookie hinterlegen, um die Speicherung von Nutzungsdaten zu verhindern. Einen entsprechenden Link finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können dann immer noch unsere Website besuchen, Ihre Sitzung wird jedoch nicht ausgewertet. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.