Naturschutz und Erneuerbare Energie

Naturverträgliche Energieversorgung aus 100 % erneuerbaren Energien 2050

Der Abschlussbericht des Vorhabens ist in der Reihe BfN-Skripten mit der Nr. 501 erschienen. Zielsetzung war es zu untersuchen, ob eine naturverträgliche Energiewende in Deutschland möglich ist und ob bzw. wie die Ziele der Energiewende und die Ziele des Naturschutzes miteinander verbunden werden können. Damit sollte eine erste Informationsbasis für eine naturverträgliche Gestaltung des Energiewendeprozesses geschaffen werden.

Zentrales Darstellungsmittel der Studie sind Szenarien, die einen Blick auf die Energieversorgung im Jahr 2050 ermöglichen sollen. Auch wenn sie naturgemäß mit Unsicherheiten behaftet sind, verdeutlichen sie potenzielle Entwicklungen sowie Ansatzpunkte für Handlungsoptionen. Um diese Handlungsoptionen scharf herauszuarbeiten wurde von ambitionierten Voraussetzungen z.B. bei Strombedarf und Umsetzung der Naturschutzziele ausggangen, deren zukünftige Entwicklung stark von  politischen Rahmensetzungen abhängig ist.

In drei Szenarien wurde ermittelt, ob der Schutz von Mensch und Natur mit einer erfolgreicen Energiewende im Jahr 2050 in Einklang gebracht werden kann. Gemessen wird dies an zwei alternativen Endenergiebedarfsprojektionen für das Jahr 2050. Die Szenarien unterscheiden sich vor allem bezogen auf das angenommene technische Innovationsniveau und die Naturschutzanforderungen. Sie stellen Momentaufnahmen des Zustandes im Jahr 2050 dar, ohne dass Zeitreihen gerechnet oder konkrete Entwicklungspfade bis 2050 beschrieben wurden.

Weitere Informationen

Abschlussbericht: "Naturverträgliche Energieversorgung aus 100 % erneuerbaren Energien 2050" in der Reihe BfN-Skripten, Nr. 501

Zur Projektdarstellung

 

 

Wir benutzen Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Zudem verwenden wir ein statistisches Analysetool, um zu verstehen, auf welche Weise unsere Seite genutzt wird, um entsprechende Verbesserungen daran vorzunehmen. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie diese in Ihrem Browser deaktivieren sowie einen Opt-Out-Cookie hinterlegen, um die Speicherung von Nutzungsdaten zu verhindern. Einen entsprechenden Link finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können dann immer noch unsere Website besuchen, Ihre Sitzung wird jedoch nicht ausgewertet. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.