Energiewende

Praxisinfo

Das PraxisINFO fasst auf wenigen Seiten die zentralen Ergebnisse eines Forschungsvorhabens in praxistauglicher Form zusammen. Es richtet sich damit gezielt an die Planungs- und Genehmigungspraxis auf den unterschiedlichen Planungsebenen.

PRAXISINFO 1

ProBat – Intelligentes WEA-Betriebsmanagement zum Schutz der Fledermäuse an Windenergieanlagen

Das Software-Tool ProBat 6.1 berechnet fledermausfreundliche Cut-in-Windgeschwindigkeiten (Anlaufwindgeschwindigkeiten) für Windenergieanlagen (WEA). Dieses Betriebsmanagement hilft, das Tötungsrisiko für Fledermäuse zu minimieren und erlaubt einen – im Vergleich zu pauschalen Ein- bzw. Abschaltvorgaben – effizienteren Betrieb der Anlagen.

Download


PRAXISINFO 2

Natur- und Landschaftsschutz: GIS-gestützte Szenarien zur Windenergie

Die räumliche Verteilung des zukünftigen Ausbaus der Windenergie an Land zählt zu den großen, kontrovers diskutierten Planungsaufgaben. Das vom Bundesamt für Naturschutz geförderte neue Verfahren ermöglicht erstmalig die Übertragung aller windkraftrelevanten Aspekte des Natur- und Landschaftsschutzes in ein bundesweites GIS-Modell und eine Bewertung unterschiedlicher Ausbauszenarien der Windenergie im Hinblick auf ihre jeweiligen Konfliktrisiken mit dem Natur- und Landschaftsschutz. Die Auswertungen zeigen, dass es bei der für 2035 angestrebten Energiemenge von rund 270 TWh Strom aus Windenergieanlagen an Land einen erheblichen Spielraum für einen natur- und landschaftsverträglichen Ausbau gibt.

Download


PRAXISINFO 3

Vogelschutzmarker an Freileitungen – ein Fachkonventionsvorschlag zur Berücksichtigung der artspezifischen Schutzwirkung in Planungen und Genehmigungsverfahren

Vogelschutzmarker an Hochspannungsleitung reduzieren das Anflug- bzw. Kollisionsrisiko für Vögel. Bei der naturschutzfachlichen Prüfung von Neubauvorhaben bestehen in der Praxis jedoch noch Unsicherheiten, wie ihre Wirksamkeit für einzelne Vogelarten einzustufen ist. Der neue Fachkonventionsvorschlag beurteilt erstmals für 164 Vogelarten, in welchem Maß sich das konstellationsspezifische Risiko (KSR) durch den Einsatz von Vogelschutzmarkern konkret verringern lässt.

Download

Wir benutzen Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Zudem verwenden wir ein statistisches Analysetool, um zu verstehen, auf welche Weise unsere Seite genutzt wird, um entsprechende Verbesserungen daran vorzunehmen. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie diese in Ihrem Browser deaktivieren sowie einen Opt-Out-Cookie hinterlegen, um die Speicherung von Nutzungsdaten zu verhindern. Einen entsprechenden Link finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können dann immer noch unsere Website besuchen, Ihre Sitzung wird jedoch nicht ausgewertet. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.