Naturschutz und Erneuerbare Energie
Standort einer Glatthaferwiese im Mittelgebirge
Naturschutzgebiet Streuobstwiesen und Hecken am Münchensberg bei Hüttingen/Kyll (Eifel); Jedes Frühjahr wächst hier eine großflächige Salbei-Glatthaferwiese heran. Colling-architektur / CC BY-SA

Studie zum Synergiepotenzial von Naturschutz und Biogaserzeugung aus Grasschnitt

Wiese ist nicht gleich Wiese: Nass- und Feuchtwiesen, Glatthaferwiesen oder Weidelgrasweiden können bei extensiver Bewirtschaftung als ökologisch wertvolle Grünlandflächen der Biodiversität Vorschub leisten.

Werden sie sich selbst überlassen, setzt jedoch meist die Verbuschung ein, allein in den letzten Jahren sind im Durchschnitt 5.000 Hektar Grünland in Gehölzflächen umgewandelt worden. Bei intensiver Nutzung verlieren die Flächen ebenfalls an ökologischer Qualität. Der Frage, wie nicht nur kleinteilige Grünlandstandorte in schwierigen Lagen, z. B. bei vernässten Böden oder Hanglagen, erhalten und extensiv landwirtschaftlich genutzt werden können, ging das Forschungsprojekt „Naturschutzbezogene Optimierung der Rohstoffbereitstellung für Biomasseanlagen / BiogasNatur“ nach. Im Fokus stehen landwirtschaftliche Biogasanalagen und die Einsatzmöglichkeiten von Grasschnitt. Anhand von vier repräsentativen Biogasanlagen in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein wurden alternative Anlagenkonzepte praxisnah – betriebswirtschaftlich und technisch – untersucht sowie naturschutzfachlich ausgewertet. Die Studie zeigt vor allem an den Standorten mit einer überdurchschnittlichen, naturschutzbezogenen Wertigkeit des Grünlands und einer vergleichsweise geringen Nutzungsintensität ein erhöhtes Synergiepotenzial zwischen Naturschutz und Biogaserzeugung auf. Denn der Einsatz von Landschaftspflegegras zur Erzeugung von Biogas erweist sich als technisch möglich und wirtschaftlich tragfähig. Bereits durch den Einsatz geringer Mengen an Landschaftspflegegras kann das Betriebsergebnis einer Biogasanlage verbessert werden.

Die Einzelheiten sind nachzulesen in

Noll, F.; Wern, B.; Peters, W.; Schicketanz, S.; Kinast, P.; Müller-Rüster, G.; Clemens. D.: Naturschutzbezogene Optimierung der Rohstoffbereitstellung für Biomasseanlagen. Endbericht im Projekt BiogasNatur, BfN-Skripten 555, 2020

BfN-Skripten 555

Wir benutzen Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Zudem verwenden wir ein statistisches Analysetool, um zu verstehen, auf welche Weise unsere Seite genutzt wird, um entsprechende Verbesserungen daran vorzunehmen. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie diese in Ihrem Browser deaktivieren sowie einen Opt-Out-Cookie hinterlegen, um die Speicherung von Nutzungsdaten zu verhindern. Einen entsprechenden Link finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können dann immer noch unsere Website besuchen, Ihre Sitzung wird jedoch nicht ausgewertet. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.