Energiewende
Ein Konferenzprogramm und ein Kugelschreiber
BfN

BfN-Fachgespräch: Wege zu natur- und landschaftsverträglichen Flächen(zielen) für die Windenergie

22. November 2021, 18.00-20.00h, per livestream online

 

Die Flächenverfügbarkeit entwickelt sich zu einem zentralen Faktor der Energiewende. Aus verschiedener Richtung werden bundesweite Flächenziele für den Ausbau der Windenergie formuliert. Auf der Fläche treffen diese Ausbauziele auf eine Vielzahl bestehender Raumnutzungen sowie Gebiete für den Natur- und Landschaftsschutz.

Insbesondere beim Ausbau der Windenergienutzung und den dafür erforderlichen Flächen stellen sich folgende Fragen: Wie kann dem Hemmnis Flächenverfügbarkeit (auf Bundesebene) begegnet werden? Wie ist das oft genannte Flächenziel von 2 % der Bundesfläche, die für die Windenergie ausgewiesen werden soll, natur- und landschaftsverträglich umsetzbar? Soll der Bund den Ländern verbindliche Ausbauziele oder Flächenziele vorgeben? Wie können die Naturschutzbelange bei der Festlegung von Ausbauzielen oder Flächenkontingenten angemessen berücksichtigt werden?
Diese Fragen beleuchtet ein BfN-Fachgespräch online am 22. November 2021 aus unterschiedlichen Perspektiven.

18:00h: Begrüßung durch die Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz, Sabine Riewenherm
18:15h: "Natur- und landschaftsverträgliche Umsetzung erneuerbarer Energien im Raum" - Impulsvortrag Prof. Dr. rer. Hort. Christine von Haaren, Institut für Umweltplanung, Leibniz Universität Hannover
18:30h: BfN-Fachgespräch: Wege zu natur- und landschaftsverträglichen Flächen(zielen) für die Windenergie  

  • Prof. Dr. rer. hort. Christine von Haaren, Leibniz Universität Hannover, Institut für Umweltplanung
  • Christoph Heinrich, WWF Deutschland, Vorstand Naturschutz
  • Prof. Dr. iur. Wolfgang Köck, Leiter des Departments Umwelt- und Planungsrecht, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH – UFZ, Mitglied des Sachverständigenrat für Umweltfragen
  • Thorsten Müller, Wissenschaftlicher Leiter der Stiftung Umweltenergierecht
  • Dr. Gerd Rosenkranz, Agora Energiewende, Senior Advisor

19:45h: Schlussworte durch Dr. Alfred Herberg, Leiter des Fachbereichs „Schutz, Entwicklung und nachhaltige Nutzung von Natur und Landschaft“ am Bundesamt für Naturschutz
20:00h: Ende der Veranstaltung

Moderiert wird der Abend von Ann-Kathrin Büüsker, freie Korrespondentin Deutschlandfunk.

Änderung (15.11.2021): Im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie findet das Fachgespräch vollständig online statt. Die für die Präsensveranstaltung angemeldeten Personen erhalten – ebenso wie die Personen, die sich als online-Teilnehmende angemeldet haben – automatisch den Link zum Online-Stream. Eine erneute Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zur Anmeldung

Programm

 

 

Wir benutzen Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Zudem verwenden wir ein statistisches Analysetool, um zu verstehen, auf welche Weise unsere Seite genutzt wird, um entsprechende Verbesserungen daran vorzunehmen. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie diese in Ihrem Browser deaktivieren sowie einen Opt-Out-Cookie hinterlegen, um die Speicherung von Nutzungsdaten zu verhindern. Einen entsprechenden Link finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können dann immer noch unsere Website besuchen, Ihre Sitzung wird jedoch nicht ausgewertet. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.