Energiewende
Teilnehmer*innen des Expert*innen-Workshop zu ökologischen Kriterien für Solarparks
BfN / F. Igel

Expert*innen-Workshop zu ökologischen Kriterien für Solarparks

Vom 25. bis 27. April hat das Bundesamt für Naturschutz (BfN) auf der Internationalen Naturschutzakademie des Bundes (INA) auf Vilm mit 23 Expertinnen und Experten einen Workshop zum Thema "Entwicklung von ökologischen (Mindest-)Kriterien bei der Errichtung von Solarparks" durchgeführt.

Neben diesem zentralen Thema der Kriterien und Maßnahmen zur Ausgestaltung der Anlagen im Sinne des Natur- und Artenschutzes waren Fragen der Standortwahl ebenso Gegenstand der Diskussion.

Als ein Ergebnis des Workshops wurde Handlungsbedarf festgestellt, Kommunen und Entscheidungsträgern bei der Ausgestaltung der Solaranlagen, insbesondere auch mit Blick auf die zu erwartenden neuen Regelungen des EEG zu unterstützen. Diesem Thema sowie die Einbeziehung beteiligter Gruppen wird sich das BfN weiter widmen.    

Voraussichtlich wird das 2. BfN–Fachgespräch Anfang Juli 2022 das Thema Photovoltaik aufgreifen und unter anderem Erkenntnisse aus dem Workshop vor- und zur Diskussion stellen. Dieses Online-Fachgespräch wird an eine breitere Fachöffentlichkeit gerichtet werden.  

Weiterführende Informationen:

www.bfn.de/solarenergie

Internationale Naturschutzakademie des Bundes (INA)

Naturschutzfachliche Einschätzung von Agri-Photovoltaik-Anlagen

 

 

Wir benutzen Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Zudem verwenden wir ein statistisches Analysetool, um zu verstehen, auf welche Weise unsere Seite genutzt wird, um entsprechende Verbesserungen daran vorzunehmen. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie diese in Ihrem Browser deaktivieren sowie einen Opt-Out-Cookie hinterlegen, um die Speicherung von Nutzungsdaten zu verhindern. Einen entsprechenden Link finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können dann immer noch unsere Website besuchen, Ihre Sitzung wird jedoch nicht ausgewertet. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.