Energiewende

BfN-Vernetzungsworkshop am 17.12.2021

Vergleich der in den beiden BfN-Projekten „EE100-konkret“ und „Planspiel EE“ entwickelten Bewertungsansätze zur bundesweiten Ermittlung von Flächenpotenzialen für die Windenergienutzung unter besonderer Berücksichtigung der Belange von Natur und Landschaft

17. Dezember 2021 (09:30–12:45 Uhr), online per Zoom

In den vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) geförderten Forschungsvorhaben EE100-konkret (Forschungsverbund unter der Leitung des Instituts für Umweltplanung, Leibniz Universität Hannover) und Planspiel EE (Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe/Bosch & Partner) wurden parallel zwei Bewertungsansätze entwickelt, mit denen in einem bundesweiten Maßstab Flächenpotenziale für die Windenergienutzung ermittelt werden können.

In beiden Projekten wurde dabei ein besonderes Augenmerk auf die Berücksichtigung der Belange von Natur und Landschaft gelegt, die als Raumwiderstände (Universität Hannover) oder Konfliktrisiken (TH OWL/B&P) raumbezogen abgebildet und bewertet wurden.

Im Vernetzungsworkshop sollen nun die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden methodischen Ansätze herausgearbeitet und im Hinblick auf deren Verwendung die Möglichkeiten und Grenzen diskutiert werden.
Der Workshop richtet sich spezifisch an Forschungsnehmende des Bundesamtes für Natur-schutz im BfN-Themenschwerpunkt Naturschutz und Erneuerbare Energien sowie Akteure, die zum Flächenbedarf der Energiewende arbeiten.

Programm:

Ab 09.00h: Einwahl und Technik-Check
09.30h: Begrüßung


09.40h: Vorstellung der Methodik der Universität Hannover, Institut für Umweltplanung
10.00h: Rückfragen

10.10h: Vorstellung der Methodik der Technischen Hochschule OWL/Bosch & Partner
10.30h: Rückfragen

10.40h: Pause

10.50h: Parallele Arbeitsgruppen
a) Bewertung der biotischen und abiotischen Belange des Naturschutzes
b) Bewertung der Belange zum Schutz des Landschaftsbildes

11.30h: Berichte aus den Arbeitsgruppen

12.00h: Ausblick: Praktische Einsatzmöglichkeiten der Bewertungsansätze und erforderliche Weiterentwicklungen

12.45h: Verabschiedung

Anmeldung:

Die Anmeldung ist auf www.natur-und-erneuerbare.de/anmeldung/ möglich.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt, die Bestätigung der Teilnahme erfolgt in der KW 49.


Zugangsdaten für den Online-Workshop:

Die Zugangsdaten erhalten die Teilnehmenden der Bestätigung ihrer Anmeldung. Als technische Plattform wird Zoom eingesetzt.

 

Informationen zu den Projekten:

 
EE100-konkret

„Konkretisierung von Ansatzpunkten einer naturverträglichen Ausgestaltung der Energiewende, mit Blick auf strategische Stellschrauben“ (FKZ 3517 86 0100)

BfN-Skript: Thiele, J., Wiehe, J., Gauglitz, P., Pape, C., Lohr, C., Bensmann, A., Hanke-Rauschenbach, R., Kluß, L., Hofmann, L., Kraschewski, T., Breitner, M. H., Demuth, B., Vayhinger, E., Hei-land, S., von Haaren, C. (2021): Konkretisierung von Ansatzpunkten einer naturverträglichen Ausgestaltung der Energiewende, mit Blick auf strategische Stellschrauben – „Naturverträgliche Ausgestaltung der Energiewende“ (EE100-konkret). BfN-Skripten 614.

Ergebnis-shapefiles EE100-konkret


Planspiel EE

„Planspiel zur naturverträglichen räumlichen Verteilung der erneuerbaren Energieerzeugung in Beispielregionen“ (FKZ 3519 86 0600)


Stemmer, B.; Peters, W.; Matthes, F., „Mehr Flächen für Windenergie - natur- und landschaftsverträglich verteilt“, ZUR DEBATTE Planspiel EE

Wir benutzen Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Zudem verwenden wir ein statistisches Analysetool, um zu verstehen, auf welche Weise unsere Seite genutzt wird, um entsprechende Verbesserungen daran vorzunehmen. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie diese in Ihrem Browser deaktivieren sowie einen Opt-Out-Cookie hinterlegen, um die Speicherung von Nutzungsdaten zu verhindern. Einen entsprechenden Link finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können dann immer noch unsere Website besuchen, Ihre Sitzung wird jedoch nicht ausgewertet. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.