Naturschutz und Erneuerbare Energie
Windräder auf hoher See
© BfN/Sascha Moritz

BIRDMOVE - Vogelzug und Offshore-Wind

Projekttitel: Vogelzug über dem offenen Meer: Methoden, Raum-Zeit-Muster und Konflikte mit der Offshore-Windenergienutzung (BIRDMOVE)

Im Fokus

  • Auswirkungen von Windparks auf die Vogelpopulation
  • Kombination von Untersuchungsmethoden
  • Bewertungskriterien für die Vogelfreundlichkeit von Windparks

Kontakt

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Forschungs- und Technologiezentrum Westküste (FTZ)
Hafentörn 1,
25761 Büsum
Prof. Dr. Stefan Garthe
Tel: 04834/604-116
garthe(at) avoid-unrequested-mailsftz-west.uni-kiel.de

Förderung

FKZ 3515 82 2100
UFOPLAN 2015
Laufzeit: 01.10.15 – 31.12.18

Ziel des Projektes ist es, die potenziellen Auswirkungen von Offshore-Windenergieanlagen auf Zug- und Rastvögel zu untersuchen.

Angesichts eines starken Ausbaus der Offshore-Windparks in der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) sollen in diesem Vorhaben offene Fragen zu den Auswirkungen von Offshore-Windparks auf die Vogelpopulation geklärt werden.

Großes Augenmerk liegt dabei auf der Qualität der erhobenen Daten. Dank verschiedener technischer Fortschritte gibt es heute einerseits neue Messtechnik: etwa digitale Erfassungsmethoden, Miniatursender und automatisierte Empfangsstationen. Andererseits sind bestehende Verfahren deutlich verbessert worden, zum Beispiel die Reichweite und Auflösung bildgebender Fernerkundungsverfahren. Diese Neuerungen sollen im Projekt erstmalig miteinander kombiniert zum Einsatz kommen, um die verschiedenen Forschungsfragen zu beantworten.

Zusätzlich sollen innerhalb des Vorhabens die vorhandenen und alle neu zu erhebenden Daten gemeinsam auch weiterhin intensiv ausgewertet und mit Hilfe komplexer statistischer Modelle analysiert werden. Zusammen mit der Aktualisierung der verfügbaren internationalen Literatur ermöglicht dies die (Weiter-) Entwicklung von naturschutzfachlichen Bewertungskriterien der Effekte von Offshore-Windparks auf betroffene Vogelpopulationen.

Weiterführende Links

Arbeitspakete

  1. Kontinuierliche Projektkoordination
  2. Evaluation vorhandener Methoden zur Erfassung des Vogelzuges über dem Meer
  3. Phänologie des nächtlichen Vogelzuges im Bereich von Nord- und Ostsee
  4. Aufbau eines Stationsnetzes für ziehende Landvögel und Auswertung der Daten
  5. Telemetrie von See- und Küstenvögeln
  6. Maßnahmen zur Minderung von Kollisionen
  7. Konzeptionierung von Bewertung, Populationsrelevanz und Schutz
  8. Populationsgenetik von Trauerenten
  9. Durchführung von Fachveranstaltungen

Projektpartner

Projektleitung 
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Forschungs- und Technologiezentrum Westküste (FTZ)
Hafentörn 1, 25761 Büsum
Prof. Dr. Stefan Garthe
Tel: 04834/604-116
garthe(at) avoid-unrequested-mailsftz-west.uni-kiel.de

Projektpartner
Institut für Vogelforschung "Vogelwarte Helgoland"
An der Vogelwarte 21, 26386 Wilhelmshaven
Dr. Ommo Hüppop
Tel: 04421/9689-46
ommo.hueppop(at) avoid-unrequested-mailsifv-vogelwarte.de

Avitec Research GbR
Sachsenring 11, 27711 Osterholz-Scharmbeck
Reinhold Hill
Tel: 04795/9571530
reinhold.hill(at) avoid-unrequested-mailsavitec-research.de 

Fördergeber
Bundesamt für Naturschutz
Außenstelle Insel Vilm
FG II 5.2 "Meeres- und Küstennaturschutz"
18581 Putbus/Rügen
Dr. Matthias Steitz
Tel: 038301/86-208
matthias.steitz(at) avoid-unrequested-mailsbfn.de

Leitthema

Artenschutz 
Seite empfehlen

Zum Thema

07.12.2018

Wirksamkeit von Maßnahmen gegen Vogelkollisionen an Windenergieanlagen

Eine jetzt in der Reihe BfN-Skripten (Nr. 518) erschienene Publikation stellt dar, welche Erkenntnisse es zur Wirksamkeit einer Reihe bekannter Vermeidungsmaßnahmen an Windenergieanlagen gibt und wo noch Untersuchungsbedarf besteht.

Weiter

07.12.2018

Arbeitshilfe arten- und gebietsschutzrechtliche Prüfung bei Freileitungsvorhaben

Der Leitfaden ist aktuell in der Reihe BfN-Skripten (Nr. 512) erschienen und soll konkrete Beurteilungsmaßstäbe im Zusammenhang mit arten- und gebietsschutzrechtlichen Prüfungen beim Stromnetzausbau zur Verfügung stellen.

Weiter

06.11.2018

Broschüre zum Forschungsfeld Naturschutz und erneuerbare Energien

Der globale Artenrückgang und der Klimawandel sind eng miteinander verknüpft und reichen bis in die einzelnen Regionen Deutschlands herein. Um unsere Artenvielfalt zu erhalten, ist Klimaschutz dringend geboten – und mithin der Umstieg auf erneuerbare...

Weiter

Ähnliche Projekte

Wir benutzen Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Zudem verwenden wir ein statistisches Analysetool, um zu verstehen, auf welche Weise unsere Seite genutzt wird, um entsprechende Verbesserungen daran vorzunehmen. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, können Sie diese in Ihrem Browser deaktivieren sowie einen Opt-Out-Cookie hinterlegen, um die Speicherung von Nutzungsdaten zu verhindern. Einen entsprechenden Link finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können dann immer noch unsere Website besuchen, Ihre Sitzung wird jedoch nicht ausgewertet. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.